Ausbildung 2018-04-16T17:19:05+00:00

Ausbildung Integrale HalteTherapie

Die nächste Ausbildung beginnt am: 06. und 07. März 2020

Die zweijährige Ausbildung findet in Kleingruppen mit maximal 8 – 10 Teilnehmern statt. Die Ausbildung findet nach Möglichkeit, am 1. Wochenende im Monat statt.

Freitag: von 19°° bis 22°° Uhr
Samstag: von 09°° bis 16°° Uhr
(1 Stunde Mittag)

Kosten: je Wochenende 150,00 €
Partnertarif: 130,00 €

Die Ausbildung führt zum Abschluss des Integralen Haltetherapeuten

Übernachtungsmöglichkeiten bestehen im Seminarhaus und werden mit einer Pauschale von € 20,00 beglichen.

Erlernen Sie eine ganzheitliche therapeutische Begleitung, tiefen – wirksame Wege zu gehen, um die Ursachen von Krankheit und seelischen Leiden zu erkennen und Lösungswege zu beschreiten.

Melden Sie sich rechtzeitig an!

Inhalte der Ausbildung

das bedeutet: eigene Verletzungen, Übertragungen und Projektionen erkennen und lösen

Bindungshalten
abgrenzen und öffnen
Führen und Halt geben
Umgang mit Leere und Fülle, mit Nähe und Distanz
Wo braucht der andere meine Unterstützung?

Festhalten bei Gefühlen, die einen überschwemmen, Angst- und Panikattacken

“Ich halte dich, wenn der Schmerz dich zu überwältigen droht.”

Halten bei Gewalterfahrungen
Geburtshalten
Halten von vorgeburtlichen Erlebnissen und frühkindlichen Störungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.
Die Integrale HalteTherapie lehrt intensive emotionale Prozesse zu begleiten. Das setzt eine entsprechende Persönlichkeitsbildung und Selbstklärung des Therapeuten voraus. Daher hat die Ausbildung einen hohen Selbsterfahrungsanteil.

Die Ausbildung ermutigt die Teilnehmer, selbst als Haltetherapeut tätig zu werden. Einerseits klären Sie eigene Prozesse und erlernen die Haltetherapie praxisnah, anderseits reflektieren Sie, dass in der Praxis erlebte und beziehen das eigene Berufsfeld in den Lernprozess mit ein.

Teilnahme

Der Grundkurs widmet sich allen Aspekten haltgebender Verfahren, den Umgang mit Emotionen und Bindungsentwicklung, deren therapeutisches Grundlagenwissen.

Die Ausbildung der Integralen HalteTherapie ist besonders für Menschen mit heilenden, beratenden, sozialen, pädagogischen, kreativen und therapeutischen Berufen geeignet, die einerseits persönliche Potentiale freisetzen und ihr Kompetenzspektrum erweitern möchten und andererseits ist sie für jeden Menschen geeignet, der sich selbst erkennend weiterentwickeln möchte.

Die Integrale HalteTherapie beinhaltet zum einen den Erwerb bindungstherapeutischer Kenntnisse und Fähigkeiten, zum anderen wird der gesamte Bereich haltgebender sowie bindungs- und lösungsorientierter Arbeit vermittelt.

Denn gerade im Alltag, in der Familie, sowie in der Heilpraxis, in der Arbeit mit und am Menschen und in heilpädagogischen Einrichtungen gewinnt das Wissen um Bindung, Geborgenheit, gesunde Körperlichkeit und Emotionalität zunehmend an Bedeutung.

Hier erschließt sich für Sie ein weites Betätigungsfeld.

Die Ausbildung führt zum Abschluss des Integralen Haltetherapeuten.