Meridianmassage

Worum es geht?

Die in Deutschland entwickelte Meridianmassage ist eine spezielle Massagetechnik, die zu einer Harmonisierung von Körper, Geist und Seele führt. Sie beruht auf der Akupunkturlehre und deren Energiefunktionskreisläufen und folgt den Verläufen der Meridiane des Körpers. Sie eignet sich  allem bei Erkrankungen des Bewegungsapparates und kommt zum Einsatz bei Beschwerden an Muskeln und Sehnen, Gelenken und Nervenbahnen. Behandelt werden Spannung, Härte, Steifheit, Schmerzen und Sensibilitätsstörungen.

Um wen es geht?

Die Meridianmassage eignet sich gut zur Vorbeugung
und bei leichten und mittelschweren Erkrankungen und Störungen.
Gute Erfolge zeigt sie bei körperlichen und/oder psychischen Beschwerden wie

  • Kopfweh
  • Verspannungen
  • Übelkeit
  • Nervosität
  • Reisekrankheit
  • Schlafstörungen
  • Haltungsschäden und Bewegungseinschränkungen

Sie ist eine sanfte Behandlungsweise zum Lösen von energetischen Blockaden,
die oftmals mit Verspannungen, Schmerzen und Starrheit einher gehen wie

  • bei rheumatischen Erscheinungsformen,
    Erkrankungen der großen und kleinen Gelenke.

Sie wirkt kreislaufstabilisierend, kräftigend und aufbauend und ist sehr geeignet bei allgemeiner körperlicher und seelisch/geistiger Erschöpfung sowie bei seelischen Unruhezuständen.

  • faltige Haut und Narben werden danach besser durchflutet .

Sie wird bei inneren Krankheiten wie rheumatischen und asthmatischen Erkrankungen, genauso eingesetzt wie bei Störungen der Ausscheidungsfunktionen oder Schlafstörungen.

Meridianmassage eignet sich besonders für Kinder und sensible Menschen, da sie eine vollkommen schmerzfreie Behandlungsmethode ist.

Wie es geht?

Im alten China herrschte die Vorstellung, dass die Lebensenergie, Qi genannt, in einem System von zwölf Hauptkanälen, den Meridianen, fließt. Unsere Umgebung und alles, was wir denken und fühlen, wirkt sich auf diesen Fluss aus. Gerät der Fluss dieser Energie für längere Zeit ins Stocken, hat das körperliche Symptome zur Folge. Ist der Fluss jedoch frei und sind die Organe stark und funktionsfähig, so ist das Gleichgewicht gewahrt und alles ist in Harmonie.

In der Meridianbehandlung wird eine Unausgeglichenheit im Energiestrom der Meridiane festgestellt und behoben.

Durch sanften Druck mit einem kleinen Messingstäbchen entlang der Meridiane werden die Meridiane durch eine ruhige, gleichmäßige Strichführung gestärkt.

Die Behandlung eines Meridians hat immer auch therapeutische Effekte auf das damit im Energiezyklus verbundene Organ. Stärken wir in der Behandlung einen schwachen Meridian, so wird auch das dazu gehörige Organkraftfeld gestärkt.

In einem gesunden Körper, wenn die Energie wieder ungehindert fließen kann, gleicht der Körper selbst Energieunterschiede aus und erreicht somit ein bestmögliches Gesunden aus eigener Kraft.

 

IHT

Mitglied bei:

Transition Town

Orte in der Nähe:

Bielefeld | Hannover | Heimsen | Herford | Minden | Neustadt | Nienburg | Petershagen | Porta Westfalica | Stadthagen | Stolzenau | Uchte | Wiedensahl | Wunstorf