Arbeitsweise

Einzel-, Gruppen- und intensive Seminarwoche

Therapeutische Einzelarbeit

Unser Körper als Spiegel unseres inneren Erlebens bietet Zugang,
um unaufgearbeitete Konflikte und Erfahrungen fühlbar zu machen.
Sie können sich ganz auf ihren eigenen individuellen Prozess einlassen.
Sich gehalten, anvertrauen und geborgen fühlen.

Einatmen und loslassen, mit der Aufmerksamkeit ganz dabei bleiben.
Aufkommende Gefühle, Gedanken und Erfahrungen annehmen.
Zurückgehaltenes und Aufgestautes darf sich zeigen.
Stimmungen, Gefühle und Emotionen dürfen zum vollen Ausdruck kommen.

Durch diesen körperinduzierten Prozess wird die Integration
abgespaltener und verdrängter Persönlichkeitsanteile möglich.
Haben sich die unterdrückten Gefühle entladen tritt eine frische
und Kraft ein, wie sie vielleicht lange nicht mehr erlebt wurde.
Die Akzeptanz erhöht sich mit all seinen Gefühlen und Bedürfnissen
angenommen zu sein.

In der Regel erschließt sich mit den körperlichen Erfahrungen auch
der lebensgeschichtliche Hintergrund. In Form von Bildern und Erinnerungen kann ein tieferes Verständnis für sein bisher gelebtes Leben ins Bewusstsein treten.
So werden Zusammenhänge oft in einem neuen Licht gesehen
und erstmals bewusst wahrgenommen.

Gruppenarbeit

In der Gruppe gibt es für den Einzelnen Raum und Zeit,
seine ursprünglichen Bedürfnisse wieder zu entdecken,
sich heilende Lebenspotentiale zu erschließen und Neues auszuprobieren.
Durch die Anwesenheit der vertrauten Gruppe erhöht sich die Akzeptanz
für sich selbst, sich zeigen zu dürfen, wie ich wirklich bin,
mit all meinen Sonnen- und Schattenseiten.

Jeweils zwei Gruppentreffen im Monat helfen:

  • sich auf den eigenen inneren Prozess einzulassen
  • gewonnene Einsichten zu verankern,
    neue Lösungsansätze zu unterstützen und ins Bewusstsein zu heben
  • Vertrauen und Miteinander zu bilden
  • eine Verbindung zur derzeitigen Lebenssituation herzustellen
  • Blockaden zu überwinden und den Erfahrungsprozess abzuschliessen

Seminarwoche

In der Seminarwoche tritt die Person in ihren eigenen individuellen Prozess ein.

Die Praxis der Integralen Therapie vermittelt
das Zusammenkommen von vertiefter Atmung
und prozessorientierter Körper- und Leibarbeit.

Als optimalste Form für einen intensiven Prozess
hat sich eine Seminardauer von 5 – 6 Tagen herauskristallisiert.
Beginn am 1. Tag am späteren Nachmittag, Ende am 5/6 Tag nachmittags.
Der erste Abend dient dazu, einander kennen zu lernen,
sich einzustimmen, anzukommen und mit dem Thema,
das sich zeigen möchte, in Kontakt zu kommen.
Am nächsten Tag finden eine oder zwei Atemsitzungen statt.

Die Sitzung findet im Liegen statt, wobei jeder Art von Bewegung
und Ausdruck nachgegangen werden kann.
Mit der Aufforderung “tiefer atmen” beginnt die Arbeit.

Im Innersten unseres Wesens befindet sich eine formgebende Entwicklungskraft.
Dieser “inneren Weisheit” vertrauen wir uns während der Atemarbeit an;
es darf sich zeigen darf, was sich zeigen möchte.
Dabei können innere Bilder, Erinnerungen, Bewegungen und Reaktionen
wie Trauer, Wut und Freude auftauchen.

Es ist wichtig, den Prozess zuzulassen und zu unterstützen.
Der äußere Rahmen ist so gestaltet und geschützt,
dass es möglich ist, intensive Erfahrungen zuzulassen.
Nährende und lösende Körperarbeit hilft, Blockaden zu überwinden
und den Erfahrungsprozess abzuschließen.

Eine Atemsitzung dauert in der Regel eine 3/4 Stunde,
kann aber auch kürzer oder deutlich länger sein.
Die vertrauten Teilnehmer aus der eigenen Gruppe
sind Zeugen der Erfahrung und unterstützen den Erfahrenden.

Am letzten Tag wird auf die Integration der gewonnenen Erfahrung
nochmals großen Wert gelegt.
Dabei werden während des Atemseminars gewonnene Einsichten
und neue Lösungsansätze nochmals unterstützt und ins Bewusstsein
gehoben. Auf diese Weise wird die Integration
der gemachten Erfahrungen in den Alltag unterstützt.

IHT

Mitglied bei:

Transition Town

Orte in der Nähe:

Bielefeld | Hannover | Heimsen | Herford | Minden | Neustadt | Nienburg | Petershagen | Porta Westfalica | Stadthagen | Stolzenau | Uchte | Wiedensahl | Wunstorf